Ori and the Blind Forest – Komplettlösung

12 min Lesezeit (bei 150 Wörter pro Minute)
pngjoy.com the forest logo ori and the blind forest 5488432 1

In dieser Komplettlösung findest du einen der vielen Wege durch die Welt von Ori and the Blind Forest.

Bei der Verteilung der Fähigkeitspunkte hast du weitestgehend freie Hand. Achte allerdings darauf, dass es Fähigkeiten gibt, die dir schneller mehr Punkte bringen. Im achten Kapitel dieser Lösung findest du den „Point of no Return“. Das bedeutet, dass du ab hier nicht mehr in die offene Welt kannst, um evenutell verpasste Dinge zu sammeln.

Solltet du vorhaben Ori and the Blind Forest ohne einen Tod durchzuspielen, dann kopiere in regelmäßigen Abschnitten deinen Spielstand.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Ori And The Blind Forest Definitive Edition Hightlights und Story part I
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Der Weg zur ersten Fähigkeit

Im ersten Abschnitt von Ori and the Blind Forest hast du gemütlich Zeit, dich mit der grundlegenden Steuerung vertraut zu machen. Objekte, die du nicht ohne weiteres erreichst, kannst du ignorieren, da die meisten von ihnen erst erreichbar sind, wenn du weitere Fähigkeiten erlernt hast oder mit der Geschichte vorangeschritten bist. Am Ende dieses Abschnitts wartet die erste Fähigkeit auf dich: Stichflamme.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Ein Weg voller Gefahren

Der Weg zum Ginsobaum. Anstatt direkt dorthin zu gehen, wurden allerdings ein paar Umwege gemacht, um Ori zu verbessern. Zu Beginn solltet du die Fähigkeitspunkte in die Fähigkeiten investieren, die dir schneller mehr Fähigkeitspunkte bringen. Behalte das immer im Hinterkopf.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Das Öffnen und Betreten des Ginsobaums

In diesem Abschnitt erlernt Ori den Doppelsprung. Schon bald wird das die beliebteste deiner Fähigkeiten. Holt dir bald den Dreifachsprung. Dieser kann dich vor vielen Gefahren schützen.

Sobald du dir Gumo geschnappt hast, könnt du dich zum Ginsobaum aufmachen und diesen betreten. Hier wartet die erste große Herausforderung in Ori and the Blind Forest auf dich. Anstelle von Boss-Kämpfen gibt es ein paar Abschnitte in denen Ori fliehen muss.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Der Ginsobaum

Ori and the Blind Forest Definitive Edition part II
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Der Ginsobaum ist von giftigen Pflanzen befallen. dein Ziel ist es, ihn von diesen zu befreien. Auf deinem Weg durch den Baum erlernst du die Fähigkeit „Stoßen“. Nutze diese so oft du kannst, damit du sie bald gut beherrschst. Das ist deshalb wichtig, weil später immer mehr Rätsel darauf beruhen, dass du das Stoßen gut kannst.

Am Ende des Ginsobaums fliehst du schnell nach oben an die Spitze. Hier wird das erste Mal schnelles Handeln und der präzise Einsatz von „Stoßen“ von dir verlangt. Anders als in Ori and the Blind Forest meist üblich, kannst du hier nicht überall speichern. Scheiterst du, fängst du wieder von unten an. (Außer bei der Schwierigkeitsstufe ‚Leicht‘ nicht). Präge dir den Weg nach oben gut ein und die Flucht wird ein Kinderspiel.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Der Weg zum Nebelforst

Ori and the Blind Forest Definitive Edition part III
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Auf dieser Reise erlangst du gleich mehrere Fähigkeiten in Ori and the Blind Forest. Gleich nachdem du den Ginsobaum verlassen hast, lernst du in sauberem Wasser zu tauchen. Später kannst du dir über den Fähigkeitenbaum auch unbegrenztes Tauchen ermöglichen.

Nun erlernst du auch die Stampf-Attacke. Mit dieser kannst du unter dir befindliche Steinflächen zerstören. Noch wichtiger: du kannst sehr effektiv Gegner damit erledigen. Besonders die Nashorn-ähnlichen Gegner kannst du damit innerhalb kürzester Zeit aus dem Weg räumen.

Kurz bevor du beim Nebelforst angekommen bist, bekommst du eine von Kuros Federn. Auch dieses Element wird nun zunehmend wichtiger. Freunde dich also schnell mit der Schwebe-Mechanik an.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Der Nebelforst

Der Nebelforst ist ein irres Kapitel. Zum einen kannst du keine Karte verwenden. Zum anderen würde dir das sowieso nicht viel nützen, denn die Spielwelt verändert sich immer wieder. Folge einfach dem einzig möglichen Pfad und vergiss nicht oft zu speichern. Auf diese Wege meisterst du den Wald voller Gefahren am ehesten.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Die Elendsruinen

Nun da du den Nebelforst bezwungen hast, kannst du dich zu den Elendsruinen aufmachen. Nutze diesen Weg ruhig aus, um mehr Fähigkeitspunkte zu sammeln. Auch Lebens- und Energiepunkte helfen dir bei weiteren Herausforderungen.

In den Elendsruinen gibt es eine sehr eigenwillige Spielmechanik. Trägst du die kleine Eiskugel, kannst ihr über heiße Flächen laufen. Gleichzeitig wird deine Gravitation verändert. Verlässt du eine Oberfläche durch einen Sprung behältst du die Gravitation der letzten Ebene, die du berührt hast.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps

Ori and the Blind Forest Definitive Edition part IV
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Der Weg zum Horuberg – ‚Point of no Return‘

Dieser Weg ist besonders wichtig für dich, solltest du vorhaben alles Sammelbare direkt mitzunehmen. Denn hast du den Horuberg einmal betreten, gibt es keine Möglichkeit mehr dafür. Sobald du die Lavaflüsse siehst, solltest du daher umdrehen und erst einmal alles einsammeln, was du noch finden kannst. Auf diese Weise sind dir die Erfolge, die sich auf Sammeln beziehen, in diesem Durchlauf gewiss. Optional kannst du den aktuellen Spielstand kopieren und mit einem davon das Spiel beenden. Denn der Spielstand mit dem ihr das Spiel beendet habt, lässt sich anschließend nicht mehr starten.

Ori and the Blind Forest - Definitive Edition (Bonus)
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Zum Nachfolger Ori and the Will of the Wisps